gahetNA in the National Archives

Gründe für die Beendigung des Dienstverhältnisses

Accountability: 

Die Angaben der Gründe für die Beendigung des Dienstverhältnisses bei der VOC wurden standardisiert. Die Erläuterungen zu den Gründen finden Sie in der Übersicht der Gründe für das Dienstende. Beachten Sie, dass dabei nicht aufgenommen wurde, was zwischen Beginn und Ende des Beschäftigungsverhältnisses geschah.

Berechnung von Isaac Jijskoot, Knappenhof 1735
foto 1,  Berechnung von Isaac Jijskoot, Knappenhof 1735


Alle Gründe

Alter
Das Besatzungsmitglied bekommt eine „Ruheheuer“ oder zieht in eine soziale Einrichtung, z.B. ein Armenhaus.

Am Kap der Guten Hoffnung geblieben
Das Dienstverhältnis lief aus bzw. wurde aufgehoben.

Anderer Kammer
Betrifft die Personen, die bei einer anderen Kammer der VOC registriert bzw. in Dienst genommen wurden.

Arbeitsunfähig
in den Schiffssoldbüchern meist als „impotent“ bezeichnet. Wenn Arbeitsunfähige in die Niederlande zurückgeschickt wurden, ist „gerepatrieerd“ eingetragen und unter „opmerkingen (Bemerkungen)“ „arbeidsungeschikt“.

Auf ein Privatschiff (gegangen)
Das Mannschaftsmitglied erhielt die Erlaubnis, zur privatwirtschaftlichen Schifffahrt ( im Oktroigebiet, aber außerhalb des Monopolrahmens der VOC) zu wechseln

Bei der Abfahrt abwesend
meist Bemannungsmitglieder, die bereits einen Vorschuss (Handgeld) erhalten haben, aber bei der Musterung an Bord vor der Abfahrt nicht erscheinen. Einige von ihnen sind zwar anwesend, aber nicht (mehr) für den ihnen zugedachten Posten bzw. die Arbeit geeignet; andere wurden auf andere Schiffe versetzt. Dies wird unter „opmerking (Besonderheit, Bemerkung)“ verzeichnet.

Bestraft
bedeutete häufig, dass der Betroffenen unter Beschlagnahmung des verdienten Lohnes umsonst für die Kompanie arbeiten musste. War jemand zum Tode verurteilt worden, wurde der Lohnverlust unter „opmerkingen (Bemerkungen)“ eingetragen. Oft wurden Männer zur Strafe in die Niederlande zurückgeschickt, ohne ihren Lohn ausbezahlt zu bekommen. In diesen Fällen ist „gerepatrieerd“ eingetragen und unter „opmerkingen“ steht „gestraft“.

Entlassen
Das Besatzungsmitglied wurde entlassen; falls der Vorgang erläutert wird, steht es unter „opmerkingen (Bemerkungen)“. Wurde ein Mannschaftsmitglied entlassen und in die Niederlande zurückgeschickt, ist „gerepatrieerd“ angegeben und unter „opmerkingen“ „gestraft“ eingetragen; siehe jeweils dort.

Ermordet

Frau
Trat eine Frau als Mann verkleidet in den Dienst der VOC und wurde entdeckt, folgte die Entlassung. Was darüber hinaus mit ihr geschah, geht aus den Schiffssoldbüchern nicht hervor.

Freibürger
Hierbei handelt es sich um ehemalige VOC-Bedienstete, die sich entschieden, auf eigene Rechnung und Gefahr ihr weiteres Leben im Herrschaftsgebiet der Kompanie (Kap der Guten Hoffnung und Asien) zu bestreiten. Wurde ein Besatzungsmitglied Freibürger, ist dies an letzter Stelle im Soldbuch eingetragen. Manchmal wurde jemand erst Freibürger und trat später wieder in den Dienst der VOC. Wenn ein Mannschaftsmitglied Freibürger wurde und das Sterbedatum angegeben ist, steht dies unter „opmerkingen (Bemerkungen)“.

Geflohen
Wird angegeben, zu wem oder wohin der Betreffende geflohen ist, steht dies unter „opmerkingen (Bemerkungen)“.

Gekündigt
Der Betreffende hat gekündigt; Erläuterungen dazu stehen unter „opmerkingen (Bemerkungen)“.

Gestorben

Heimreisebuch
In den Schiffssoldbüchern steht manchmal nur „thuisreisboek“ und der Schiffsname, ohne dass deutlich wird, ob der Betreffende in die Niederlande zurückkehrte. Es kam vor, dass jemand an Bord eines Retourschiffes ging, um an einem anderen Ort, z.B. am Kap der Guten Hoffnung, auf eine anderes Schiff versetzt zu werden, das im intra-asiatischen Handel fuhr. Die Heimreisebücher sind nicht erhalten geblieben.

In lening gaan

Kammer Amsterdam
Am Kap der Guten Hoffnung im Dienst der Kammer Amsterdam der VOC an Bord gekommen; betraf Arbeitnehmer, die am Kap für die Kammer Amsterdam angeheuert wurden.

Kammer Delft
Für die Kammer Delft am Kap in Dienst genommen

Kammer Enkhuizen
Für die Kammer Enkhuizen am Kap der Guten Hoffnung angeheuert

Kammer Hoorn
Für die Kammer Hoorn am Kap in Dienst gestellt

Kammer Rotterdam
Für die Kammer Rotterdam am Kap in Dienst genommen

Kammer Zeeland
Für die Kammer Seeland am Kap in Dienst genommen

Letzte Meldung
Es wird kein Grund für das Ende des Dienstverhältnisses angegeben. Oft ist die Soldrechnung nicht abgeschlossen. Auch wenn die Gründe zweifelhaft sind, wird „letzte Meldung“ eingesetzt.

Nicht ausgefüllt
nicht angegeben

Repatriiert
In die Heimat (patria), also die Niederlande, zurückgekehrt und abgemustert

Schiff untergegangen
Wird nur vermerkt, wenn sowohl das Schiff gesunken, als auch das Besatzungsmitglied dabei ertrunken ist. Betrifft nur Schiffe, die in Dutch Asiatic Shipping (DAS) vorkommen (siehe DAS-nummer). Wenn Sie die DAS-Nummer anklicken, finden Sie unter „particulars (Besonderheiten)“ mehr Informationen. Wurde der Betreffende gerettet, wird das Ende des Dienstverhältnisses anders bezeichnet. Beispiel 1: „De Woestduin“ (DAS 8026) ging 1779 vor der seeländischen Küste unter. Bei Mannschaftsmitgliedern, die beim Schiffbruch umkamen, ist „Schiff untergegangen“ mit Schiffsname, DAS-Nummer und Datum eingetragen. Bei Besatzungsmitgliedern, die gerettet wurden, steht „Repatriiert“ mit demselben Schiffsnamen, DAS-Nummer und Datum. Beispiel 2: „De Boot“ (DAS 7040) sank 1739 im Ärmelkanal. Bei Besatzungsmitgliedern, die bei dem Schiffbruch ums Leben kamen, ist „Schiff untergegangen“ mit Schiffsname, DAS-Nummer und Datum angegeben. Bei solchen, die gerettet wurden und mit dem Schiff „’s Heer Arendsker

Sonstige Gründe
verzeichnet unter „opmerkingen (Bemerkungen)“

Todesstrafe

Unbekannt

Verhaftet
bedeutet: durch eine ausländische Behörde von Bord geholt. Das geschah oft in englischen Häfen, weil man dort vermutete, bei dem Betroffenen handle es sich um einen Engländer. Diese durften nicht auf ausländischen Schiffen anmustern.

Vermisst
Der Betreffende erschien aus unbekannten Gründen nicht bei der Musterung; manchmal auch als „absent (abwesend)“ eingetragen.

Versetzt
Der Betreffende wurde auf ein anderes VOC-Schiff versetzt; seine Soldverwaltung ging ebenfalls auf dieses Schiff über.

zum Regiment
zum Regiment ...

zur Marine

Reacties

Nieuwe reactie inzenden
De inhoud van dit veld is privé en zal niet openbaar worden gemaakt.
  • Adressen van webpagina's en e-mailadressen worden automatisch naar links omgezet.
  • Regels en alinea's worden automatisch gesplitst.
  • Toegelaten HTML-tags: <p> <a> <em> <strong> <br> <abbr>
  • Zet HTML-elementen in hoofdletters om naar kleine letters.
Uitgebreid
Zoek in collecties
Zoek in